Der Gesundheitscheck


Ab einem bestimmten Alter sollte jeder Mensch sich regelmäßig einem Gesundheitscheck unterziehen, denn manche Krankheiten lassen sich nur auf diese Weise entdecken. Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine solche Untersuchung ab einem bestimmten Alter. Muss man die Kosten selbst zahlen, so werden sie einem zumindest als Bonuspunkte bei der Krankenkasse angerechnet. Der Gesundheitscheck ist da, um das allgemeine Befinden des Patienten näher zu beleuchten. Dabei werden verschiedenste Untersuchungen durchgeführt.

Zunächst werden die Blutdruckwerte festgestellt https://de.wikipedia.org/wiki/Koronare_Herzkrankheit. Das ist wichtig um festzustellen, ob man einen zu hohen oder zu niedrigen Blutdruck hat, was beide ernstzunehmende Krankheiten sind. Diese Krankheiten können durch andere Krankheiten oder Medikamente hervorgerufen werden und in schlimmen Fällen auch zu Folgekrankheiten, wie Herzinfarkt oder Schlaganfall, führen. Die Blutdruckwerte werden schnell und schmerzlos mit Hilfe eines Blutdruckmessgerätes festgestellt. Zudem werden bei einer solchen Untersuchung auch Seh- und Hörtests durchgeführt. Gerade im hohen Alter verlieren viele Menschen ihre Sehkraft oder ihr Hörvermögen, ohne dass sie es bewusst mitbekommen.

Durch so einen Test kann man frühzeitig Gegenmaßnahmen starten de.wikipedia.org. Außerdem wird ein Bluttest gemacht. Hierbei kann festgestellt werden, ob die Blutwerte im normalen Bereich liegen oder Grund zur Sorge bereiten. Zudem kann man feststellen, ob sich Krankheitserreger im Blut befinden. Auch ernste Krankheiten, wie Knochen- oder Blutkrebs, können bei einer solchen Untersuchung festgestellt werden. Wichtig ist ein Gesundheitscheck, da die meisten Krankheiten bei einer frühzeitigen Diagnose gute Heilungschancen aufzeigen. Dennoch weigern sich viele Menschen eine solche Untersuchung durchführen zu lassen de.wikipedia.org.

Die Gründe dafür sind verschieden. Manche Menschen wissen in ihrem Inneren, dass irgendetwas nicht mit ihnen stimmt, wollen es aber nicht zugeben, da sie Angst vor den Konsequenzen haben. Andere Menschen haben Angst vor der Untersuchung, weil sie glauben sie sei schmerzhaft. Wieder andere Menschen halten es für unnötig oder finden einfach keine Zeit dafür. Allerdings steht fest, dass ein Gesundheitscheck in manchen Fällen Leben retten kann.

Rate this post